MANUELLE LYMPHDRAINAGE

Durch die manuelle Lymphdrainage werden Flüssigkeitsansammlungen (Schwellungen, Ödeme) mit speziellen, sehr feinen Massagegriffen aus dem Gewebe über das Lymphgefäßsystem abtransportiert.

Ist das Lymphsystem geschädigt oder unterbrochen, wie z.B nach Operationen, Traumta, Bestrahlung etc..., verschiebt der Therapeut die Ödemflüssigkeit in die nächsten funktionstüchtigen Lymphbahnen und reduziert somit die Schwellung.

Zur Unterstützung der Lymphdrainage und zur Vermeidung der Reödematisierung des Gewebes wird meisst nach der Behandlung eine Bandagierung oder Kompressionsbestrumpfung angelegt.​

​ANWENDUNGSGEBIETE:​

  • Ödeme nach Lymphknotenentfernung

  • Ödeme nach Bestrahlung

  • Primäre Lymphödeme

  • Ödeme /Schwellungen nach Verletzungen

  • Ödeme/ Schwellungen nach Operationen

  • Krankheiten des rheumatischen Formenkreises

  • CRPS / Morbus Sudek

  • Verbrennungen sehr gute Narbenbildung

  • etc…

2016 by Iris Hill

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now